Peinlich geringe Summe

Zum Tafelbesuch der Grünen-Abgeordneten Lang und Häusler:
Bei einem Besuch der Gmünder Tafel verwiesen die Landtagsabgeordnete Martina Häusler und die Bundestagsabgeordnete Ricarda Lang voller Stolz darauf, dass die Landesregierung die Tafeln in Baden-Württemberg mit 100000 Euro unterstützt. Das sind dann doch sehr kleine Brotkrumen vom reichlich gedeckten Tisch, welche selbst ein Spatz mit der Lupe suchen muss. Diese Peinlichkeit hätten sich die beiden Damen mit einem Blick auf den Taschenrechner ersparen können. Bei 147 Tafeln mit 180 Ausgabestellen in BW ergibt das gerade 555 Euro pro Ausgabestelle. Wie man es besser machen kann, hat die Linke-Fraktion im Gemeinderat vorgezeigt, in dem sie 2500 Euro an soziale Projekte, unter anderem auch an die Gmünder Tafel, gespendet hat.


JoachimDenke
SchwäbischGmünd