Russland vor der Präsidentschaftswahl

Dienstag, 20.02.2018, 19:00 - 21:00 Uhr
Leutze Saal Stadtgarten, Rektor-Klaus-Straße 9, 73525 Schwäbisch Gmünd

2018 strebt Wladimir Putin eine vierte Amtszeit als Präsident Russlands an. Dass er gewählt wird, wird auch von seinen Gegnern nicht bezweifelt; das Interesse der Beobachter richtet sich eher auf Nebenbedingungen wie die Höhe des Ergebnisses und die Wahlbeteiligung. Aus denen versucht man Rückschlüsse auf die Verankerung des «Systems Putin» in der Bevölkerung zu ziehen. Und Antworten auf die eigentliche Frage westlicher Medien und Politiker zu finden: sind die Russen den Mann nicht langsam leid?

Kaum jemand fragt unterdessen danach, worin dieses «System Putin» überhaupt besteht. Dabei lohnt es durchaus, über die gängigen Klischees hinauszugehen: lebt das Land nur davon, Öl und Gas zu exportieren, politisch und sozial positiv von den Jahren Boris Jelzins abzustechen? Was will Putin vom Westen – will er überhaupt noch etwas von ihm, außer in Ruhe gelassen zu werden? Wohin will er das Land führen? Ist Russland eine «Autokratie» und Putin ihr ungekrönter Zar? Überlegungen zur politischen Ökonomie und zur weltpolitischen Rolle unseres großen Nachbarn im Osten dürfen nicht fehlen.

Reinhard Lauterbach, geboren 1955 in Essen, aufgewachsen entlang der Rheinschiene, Abitur in Mainz. Zivildienst und Studium der Geschichte und Slawistik in Mainz, Kiew und Bonn. 1984-2011 Tätigkeit für verschiedene ARD-Sender als Redakteur in den Bereichen Nachrichten, Aktuelles, Kultur und Feature. 1998-2001 ARD-Hörfunkkorrespondent für Osteuropa (Polen, Ukraine, Belarus). Anschließend freier Osteuropakorrespondent für die «Junge Welt» und das Magazin «Hintergrund». Buchveröffentlichungen: «Bürgerkrieg in der Ukraine» (Berlin 2014, inzwischen in 4. Auflage), «Das lange Sterben der Sowjetunion» (Berlin 2015, aktuell 2. Auflage), Aufsätze zu osteuropa- und friedensbezogenen Themen in verschiedenen Sammelbänden. Seit einigen Jahren Lebensmittelpunkt in Polen.

Die Veranstaltung findet im Leutze Saal 1 statt. Der Eintritt ist frei!

Lade Karte....