Stadt will Vereinen helfen

Schwäbisch Gmünd. Die Stadtverwaltung wird insbesondere mit den Vereinen reden, die hauptamtlich Mitarbeiter beschäftigen. Dies sagte Bürgermeister Dr. Joachim Bläse im Gemeinderat auf Anfrage des Linke-Stadtrates Alexander Relea-Linder. Er wollte wissen, ob es für Gmünds Vereine einen Hilfsfonds gebe wie für die Sportvereine. Bläse nutzte die Gelegenheit, den Sportlern zu danken. Carina Vogt, Kai Häfner, Andreas Hofmann, Dominik Kaiser, Simon Tischer und Alexander Zorniger hatten auf ihr sonst übliches jährliches Fördergeld von 10 000 Euro noch mal dieselbe Summe draufgelegt. Damit unterstützen sie den Gmünder Sport mit 20 000 Euro. Die Stadt werde gegebenenfalls auf die anderen Vereine zugehen, eine Dimension könne er noch nicht sagen, sagte Bläse.

© Gmünder Tagespost 02.04.2020 10:33