Lokale NS-Größen erforschen

19. März 2015  Gemeinderat, Presse, Redaktion
Schwäbisch Gmünd. Die Stadt Gmünd hält eine „eingehendere Beschäftigung mit lokalen Eliten der NS-Zeit“ für „wünschenswert“. Dies habe, unabhängig vom Thema Straßenumbenennung, die Diskussion um Gmünds früheren OB Franz Konrad ergeben. Dies sagte die Stadt am Mittwoch im Haushaltsausschuss. Dazu will das Stadtarchiv eine Universität gewinnen, die sich für ein Dissertationsprojekt zur „Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd im Nationalsozialismus“ interessiert. mil

© Gmünder Tagespost 18.03.2015 22:12:53