Linke geht erneut zur Montagsdemo

19. August 2010  Kreisvorstand, Ortsvorstand

Jeden Tag erscheinen neue Details über das wahre Ausmaß von dem Bahnprojekt Stuttgart 21 und die Befürworter ignorieren die deutliche Ablehnung der zigtausenden Gegnerinnen und Gegnern.

Diese sind mittlerweile nicht nur in Stuttgart zu finden, sondern mit jeder neuen Veröffentlichung wird auch das Ausmaß für den Regionalverkehr im Ländle und die Finanzen des Landes und des Bundes deutlich. Mit jedem Tag schwindet der Rückhalt für das Bahnprojekt und geht quer durch die gesellschaftlichen Gruppen. Sogar Teile der SPD Basis und einige Landtagskandidatinnen und Kandidaten kehren der Parteiführung, die uneingeschränkt hinter dem Großprojekt steht, den Rücken. Dies geschieht aus gutem Grund und wird von der Linken ausdrücklich begrüßt.DIE LINKE Ostalb und deren Ortsverbände lehnen das Prestigeprojekt von Oettinger, Mappus, Schmiedel & Co. Stuttgart 21 schon seit langem ab und rufen für den kommenden Montag auf, mit dem InterCity nach Stuttgart zur Montagsdemo zu fahren. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Gmünder Bahnhof. Bitte unbedingt Trillerpfeifen, Trommeln, Rätschen, usw. mitbringen, denn um 19 Uhr ist dann wieder der traditionelle Schwabenstreich. Wir treffen uns wie beschrieben um 17 Uhr und werden dann ausloten, wie viele Personen/Gruppentickets wir benötigen. Selbstverständlich werden wir diese dann als Gruppe organisieren. Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.