Landtagskandidat im Jugendtreff Bettringen

27. Februar 2016  Presse, Redaktion

IMG_9708Am Freitag, den 26.02 besuchte der Landtagskandidat der Partei DIE LINKE Alexander Relea-Linder den Jugendtreff Bettringen – Nordwest. Im Gespräch mit dem Leiter Uwe Fritsch wurde deutlich, dass der Jugendtreff für viele Jugendliche „fast wie eine Familie“ sei. Alkoholgelage seien laut Fritsch kein Problem mehr, auch von Drogen oder Gewalt ist nichts zu hören. Es herrsche eine gute Kultur und Miteinander. Auch öffnet der Jugendtreff für andere Veranstaltung der Einwohner seine Räume. Die Beteiligung an Aktionen wie Kirchen gegen rechts oder an Putzeten ist ebenso selbstverständlich wie die Organisation von Kicker-Turnieren oder das Erstellen eines Kochbuchs gemeinsam mit Flüchtlingen. Regelmäßig werden Schulen in die Oderstraße eingeladen, wo dann gemeinsam mit der Polizei Gewaltprävention angeboten wird. Einzig beim Thema Mobilität hapert es noch gewaltig. Seit langem wünscht sich der Jugendtreff einen eigenen Mini-Bus, damit Ausfahrten ins Hallenbad oder zur Kletterhalle einfacher zu organisieren seien. Landtagskandidat Alexander Relea-Linder hob die Wichtigkeit der Jugendtreffs für die Region hervor und versprach, sich auch für eine Stärkung der Sozialen Berufe einzusetzen. Außerdem ruft er alle Autohäuser der Region auf, zu prüfen, ob ein fahrtüchtiger Mini-Bus für den Jugendtreff kostengünstig zur Verfügung gestellt werden kann.