Dirk Albrecht

Fahrlehrer

 

Am 26.05. findet die Kommunalwahl statt. Dabei geht es um unsere Stadt und damit auch um euch alle. Warum schreib ich das jetzt aber? Ihr kennt mich: So manche Entscheidung der Stadt stelle ich gerne mal in Frage. Beispielsweise die Aktion mit den Kronleuchtern im Prediger, die Vergabe des Stadtstrandes zu Gastronomiezwecken, die Nacht- und Nebelaktion mit der Abholzung einiger Bäume oder die Sache mit dem neuen Hallenbad. Solche Dinge gehen einfach nicht und diese muss man auch ansprechen. Darüber hinaus gibt es viele Probleme, für deren Lösung man sich einsetzen sollte: Allen voran ein besserer und kostengünstiger ÖPNV, sowie bezahlbaren Wohnraum. Maulen und schimpfen hilft hier nicht. Machen dagegen schon. Und deshalb setze ich dieses Jahr nicht nur als Wähler mein Kreuzchen, sondern trete auch als Kandidat der offenen linken Liste für den Gemeinderat an. Wir brauchen ein offenes und soziales Schwäbisch Gmünd.