Gratulation

16. Juli 2009  Redaktion

Gründung des Ortsverbands Rosenstein

 Am Dienstag hat die Partei DIE LINKE nach den bereits bestehenden Ortsverbänden Schwäbisch Gmünd und Ellwangen den Ortsverband Rosenstein gegründet. Siegfried Pilbauer vom Kreisverband Ostalb erklärte, dass dieser Schritt auf Grund des guten Abschneidens bei den Kommunalwahlen und des damit einhergehenden Mitgliederzuwachses ermöglicht wurde.

Zudem werden, jetzt nach den Wahlen, die Bürger in der Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein massiv mit Kostenerhöhungen wie Wasserzins und Kindergartenbeiträgen konfrontiert, was wiederum Familien und Geringverdiener besonders betrifft. Um darauf Einfluss nehmen zu können, bedarf es der „Linken“ vor Ort.

Anschließend beglückwünschte er Udo Eisenmann aus Böbingen zu seinem Kreistagsmandat, der auch als Sprecher des neuen Ortsverbandes gewählt wurde. Zu seiner Stellvertreterin wurde Ute Goldhahn aus Bartholomä gewählt.

>Als Ziele des Ortsverbandes definierte Eisenmann die Verbesserung der Bürgernähe und die Präsenz der Partei vor Ort sowie die Unterstützung des Bundestagskandidaten der Linken Manfred Steidle aus Schwäbisch Gmünd.

Homepage