Falsches Verständnis von Offenheit und Transparenz

09. Oktober 2009  Sebastian Fritz

1maisebaprotrait1Das ist jetzt die Reaktion der CDU-Fraktion auf ihre selbstverschuldete Ignoranz: Presseartikel Gmünder Tagespost

Es ist schon bemerkenswert mit welchen Argumenten Christian Baron (stellvertretender Fraktionsvorsitzender) das Gesicht der CDU-Fraktion im Gemeinderat versucht zu wahren. Die CDU hat mit aller Macht versucht die geheime Abstimmung über die Frage Boulevard- oder Unterführungslösung am Bahnhofsvorplatz durchzudrücken. Dies ist nun, wie alle wissen gescheitert und das ist auch gut so. Durch die geheime Abstimmung wurden einzelne Stadträte der CDU-Fraktion von ihrem – natürlich nicht offen ausgesprochenen aber für alle vernehmbaren Fraktionszwang – entbunden und konnten sich damit frei entscheiden. Dass sie davon gebrauch gemacht haben, zeigt das Ergebnis, denn es haben nicht alle für die von der CDU-Fraktion favourisierten Unterführungslösung gestimmt.

“Wir von der im Aufbau befindlichen Fraktion DIE LINKE begrüßen das Ergebnis der Abstimmung und freuen uns, dass die Ignoranz in der Art und Weise abgestraft wurde,” so Sebastian Fritz.