Etwas weniger Förderung

Schwäbisch Gmünd. Das Land hat die Bezuschussung für Sprachförderung in Kindertagesstätten etwas reduziert. Das bestätigte Bürgermeister Dr. Joachim Bläse am Mittwoch im Verwaltungsausschuss auf Anfrage von Linke-Stadtrat Sebastian Fritz. Das Land habe die Finanzierung der Sprachförderung verändert und dabei in der Summe etwas reduziert. Immerhin habe das Land bei der Struktur der Bezuschussung einen Vorschlag aufgegriffen, den Kultus-Staatssekretär Dr. Frank Mentrup bei seinem Besuch in Schwäbisch Gmünd mitgenommen habe. Mit diesem neuen Modell hätten die Städte mehr Freiraum, die Zuschüsse nach Bedarf zu verteilen. wof

© Gmünder Tagespost 16.01.2013