DIE LINKE Kreisverband Ostalb in Klausur

16. Februar 2010  Kreisvorstand

Mit viel Schwung traf sich DIE LINKE des Kreisverbandes Ostalb am vergangenen Wochenende in Aalen zu ihrer jährlichen Klausurtagung.

Es gab wieder zahlreiche Themen zu diskutieren. Neben der Koordinierung und dem Austausch zwischen den Ortsverbänden und dem Kreisverband wurde über die Vernetzung der kommunalen Mandatsträger im Landkreis und der Region Ost-Württemberg diskutiert. So ist es Ziel, dass sich diese über ihre Arbeit regelmäßig austauschen und Themen in den unterschiedlichen kommunalen Gremien diskutieren und koordinieren. Kernthemen linker Kommunalpolitik sind soziale Gerechtigkeit, Ökologie und den Erhalt öffentlicher Strukturen und Dienstleistungen. Jährlich ist eine Mandatsträger-Konferenz geplant, die Kommunalpolitik für die Mitglieder transparent macht und einen Austausch der politischen Erfahrungen und Erwartungen bringt.

In Arbeitsgruppen wurden Projekte und Ziele erarbeitet wie z.B. die Gestaltung und Bearbeitung der Kreishomepage mit dem Ziel, linke Politik und die Menschen die dabei sind bekannt zu machen.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Aufarbeitung der vergangenen Wahlkämpfe. Gerhard Schneider, Mitglied des Kreisvorstandes führte mit einer persönlichen Analyse in dieses Thema ein um dann zusammen die Lehren für die Landtagswahl 2011 zu ziehen.

Bestärkt durch die Ergebnisse der erfolgreichen Wahlen im vergangenen Jahr, wollen sich DIE LINKEN verstärkt einmischen und Politik für Menschen und nicht für Profite machen. Neben der politisch-organisatorischen Weiterentwicklung des jungen Kreisverbandes sollen verstärkt auch Kulturveranstaltungen Lust auf Politik machen.