SOLID – Linksjugend

Viele Verantwortliche für die Morde

Rund 150 Menschen beteiligen sich am Samstagvormittag an einer Mahnwache auf dem Johannisplatz für die Opfer des Terroranschlags von Hanau. Redner gedachten dabei nicht nur der Toten, sondern machten auch Staat und Gesellschaft mitverantwortlich für diese Tat, bei der nach ersten Erkenntnissen ein Mann neun Menschen sowie sich selbst und seine Mutter getötet hat.

„Ein zu hoher Preis“

Die Initiative zu der Mahnwache war vom Gmünder Arbeitskreis Asyl ausgegangen. „Dieser brutale Anschlag gilt uns allen“, begründete AK-Vorstandsmitglied Dr. Helmut Zehnder die Mahnwache. „Wie konnte es dazu kommen“, fragte Kirsten Helmecke im Namen des Arbeitskreises. Ganzen Beitrag lesen »

Linksjugend Ostalb schlägt Stadt Edward-Snowden-Platz vor

11206079_1588088878136884_7866170770022924606_n

Linksjugend Ostalb

Die Linksjugend Ostalb fordert, dass die Stadtverwaltung und die Ratsfraktionen die bisher den Verwaltungsvorschlag zur Beibehaltung der Straßennamen unterstützen, endlich anerkennen, dass allein schon aus Achtung vor den unzähligen Opfern der Nazi-Diktatur, wir die Namen Hindenburg, Bullinger oder Konrad nicht in einer ehrenden, positiv besetzten Erinnerung behalten und darum auch nicht zu Straßennamen weiter erheben können. Die Städte Berlin, Görlitz, Frankfurt, Münster, Nürnberg und Stuttgart haben es schon vorgemacht und vor Jahren ihren Hindenburgplatz umbenannt. Ganzen Beitrag lesen »