Redaktion

Kundgebung des DGB gegen Lohnkürzung und Sozialabbau

14. Mai 2012  Redaktion

Solidarität statt Lohnkürzungen und Sozialabbau in Europa Wir fordern

ein demokratisches und soziales Europa! Kundgebung am Dienstag 15. Mai

2012 um 17.00 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz Programm: RednerInnen

aus verschiedenen europäischen Ländern Internationales Kulturprogramm Ganzen Beitrag lesen »

Richard Bullinger – wie gehen wir mit der Geschichte um?

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Arnold,

wir haben kürzlich im Gemeinderat mehrheitlich den Entschluss gefasst, den Schriftzug „Maria Kahle“ von dem Maria-Kahle-Gebäude der Klösterleschule aufgrund ihrer nationalsozialistischen Vergangenheit abzunehmen. Wir haben uns weiterhin dafür ausgesprochen, dass wir uns in Schwäbisch Gmünd mit dem Thema der Aufarbeitung dieser Schreckenszeit näher beschäftigen wollen. Sie haben in diesem Zusammenhang den Begriff der Erinnerungskultur eingebracht. Ganzen Beitrag lesen »

Gestern klares Votum im Gemeinderat für den Erhalt des alten Postgebäudes am Bahnhofsplatz

03. Mai 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion

Einmal mehr hat der Gmünder Gemeinderat gestern mit Mehrheit für den Erhalt des alten Postgebäudes am Bahnhof gestimmt. Damit wurde ein Antrag von SPD und Grünen, den künftigen Investoren dort das Schicksal des Gebäudes freizustellen, abgelehnt.

SCHWÄBISCH GMÜND (ml).

„Wir schließen ein Kapitel und öffnen ein neues“, hatte OB Richard Arnold betont. Der Investorenwettbewerb ende und die Stadt wird nun die freien Grundstücke am Boulevard Interessenten an die Hand geben, die dort gemäß den beschlossenen städtebaulichen Vorgaben ein Gebäudeensemble errichten sollen. Ganzen Beitrag lesen »

Stadtgartenanbau ist nicht verantwortbar

01. Mai 2012  Redaktion

DIE LINKE kritisiert die Entscheidung auf ihrer Mitgliederversammlung für den Anbau des Stadtgartens deutlich und fordert vom Gemeinderat und von der Stadtverwaltung mehr Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit den Finanzen.

SCHWÄBISCH GMÜND (pm). Auf ihrer letzten Mitgliederversammlung des Ortsverbandes der Linken Schwäbisch Gmünd berichtete der Vorsitzende Volker Wamsler über die zurückliegende Kreismitgliederversammlung. Neben den Wahlen ging es Schwerpunktmäßig um die Energiewende im Ostalbkreis und dabei bekamen die beiden Stadträte im Schwäbisch Gmünder Gemeinderat volle Unterstützung für ihre Haltung die dezentrale regionale Energiegewinnung zu fordern. Ganzen Beitrag lesen »

Nein zum Stadtgartenanbau

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

meine Damen und Herren,

wir haben uns vor längerer Zeit entschieden, den Gmünder Stadtumbau mit der Möglichkeit der Durchführung einer Landesgartenschau zu stemmen. Ganzen Beitrag lesen »

Gemeinsam die Stadt voranbringen

17. März 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion

Schwäbisch Gmünd (nb). Einzig über den Familienpass wurde bei der gestrigen Verabschiedung der Haushaltssatzungen für das Haushaltsjahr 2012 diskutiert. Die Linke im Gmünder Gemeinderat hatte den Antrag gestellt, den Familienpass um weitere Angebote zu erweitern. Genannt wurde unter anderem eine reduzierte Gebühr für den Büchereiausweis, reduzierte Badertarife sowie reduzierte Eintrittsgelder bei kulturellen Kinder- und Jugendveranstaltungen. Ganzen Beitrag lesen »

Familienpass nicht erweitert

16. März 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion

Stadt: Sind hier gut aufgestellt

Der Gemeinderat hat einen Antrag von „Die Linke“ zur Erweiterung des Familienpasses abgelehnt. Die Linke-Stadträte wollten, dass Personen, die ihr Gehalt mit ALG II aufstocken müssen, Rentner ohne auskömmliche Rente und ALG-II- und Wohngeldbezieher ebenfalls den Pass bekommen. Ganzen Beitrag lesen »

Mehrheit für Containerbau zeichnet sich ab

13. März 2012  Redaktion

Kommt der Containerbau an den Güterbahnhof oder stört die Architektur das Ensemble zwischen Bahnhof und Salvator? In den Gemeinderatsfraktionen zeichnet sich eine Mehrheit für das Vorhaben ab. Es gibt aber auch gegenteilige Meinungen. Am Mittwoch wird abgestimmt. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE Kreisverband Ostalb unterstützt die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst.

07. März 2012  Kreisvorstand, Redaktion

„Die Beschäftigten haben unsere volle Solidarität“ erklärt Christa Klink, Kreisvorsitzende der LINKEN im Ostalbkreis.

„Die Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld ist berechtigt. Gerade die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst mussten in den letzten Jahren für niedrige Löhne harte Arbeit leisten. Städte, Landkreise und Gemeinden versuchten ihre Haushaltsprobleme auf Kosten der Beschäftigten zu lösen. Diese Politik muss beendet werden.

Ganzen Beitrag lesen »

»Grün-Rot bricht ein weiteres Wahlversprechen«

22. Februar 2012  Redaktion

Bernd Riexinger, Landessprecher

Interview: Herbert Wulff

Bernd Riexinger ist Landessprecher der Partei Die Linke in Baden-Württemberg

Die mehrheitlich im Staatsbesitz befindliche Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat in der vergangenen Woche rund 21 500 Wohnungen an die private »Patrizia Immobilien AG« verkauft. Die Linke übt ebenso wie Mieterverbände heftige Kritik an diesem Deal. Warum?

Es ist die größte Wohnungsprivatisierung in der Geschichte Baden-Württembergs. Ganzen Beitrag lesen »

Das „Rückgrat“ wird gestärkt

10. Februar 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion

Die Notwendigkeit, die Nepperbergstraße auszubauen, sehen auch die Stadträte. Sie begrüßten am Mittwoch im Bauausschuss, dass bei der Planung auch die Anwohner einbezogen werden. Schließlich müssen sie für den Umbau Erschließungsbeiträge bezahlen. Ganzen Beitrag lesen »

OB Richard Arnold übernimmt Verantwortung für die Fehler bei der Baumfällung in der Bocksgasse

09. Februar 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion

„Es gibt nicht den einen Schuldigen, deshalb werde ich auch keinen Namen nennen!“, betonte Obermbürgermeister Richard Arnold gestern in Bezug auf die vorschnelle Fällung von Bäumen in der Bocksgasse. Das Ganze sei eine Verkettung von Missverständnissen, für die er die politische Verantwortung trage. Nacht– und Nebelaktionen seien keinesfalls Stil der Verwaltung. Ganzen Beitrag lesen »

Verfassungsschutz muss Verfassungsfeinde überwachen!

07. Februar 2012  Redaktion

Michael Schlecht, MdB, Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Mitglied im Parteivorstand

„Die Verfassung wurde von der Mappus-Regierung gebrochen. Dies hat der Staatsgerichtshof im Zusammenhang mit dem EnBW-Kauf festgestellt. Dies ist eigentlich Anlass genug, die handelnden Personen und ihr Umfeld durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Sie bieten kein Gewähr auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu stehen“, so Michael Schlecht, Mitglied im Parteivorstand DIE LINKE und baden-württembergischer Bundestagsabgeordneter. Ganzen Beitrag lesen »

Eigentliches Problem

03. Februar 2012  Redaktion

„Der Ausbau erneuerbarer Energien soll auf der Ostalb rasch voranschreiten, vor allem durch neue, größere Windenergieanlagen und Solarenergie. (…) Mutlanger Bürger wollen nun gegen die geplante Freiflächensolaranlage klagen, die auf dem ehemals militärischem genutzten unter Altlastenverdacht stehenden Gmünder Teil der Mutlanger Heide entstehen soll. (…) Ganzen Beitrag lesen »

Hans-​Baldung-​Gymnasium soll wieder einen G 9-​Zug bekommen

26. Januar 2012  Gemeinderat, Redaktion

Ganz unumstritten war die Sache nicht. Vier Mitglieder der CDU–Fraktion stimmten dagegen. Doch mit breiter Mehrheit befürwortete der Gmünder Gemeinderat gestern, dass die Stadt einen Antrag auf Teilnahme am Modellversuch des Landes stellen soll, das Erreichen des Abiturs wieder in neun statt acht Jahren zu ermöglichen. Und zwar am Hans-​Baldung-​Gymnasium. Ganzen Beitrag lesen »

Bespitzelung der LINKEN unterminiert Werte der parlamentarischen Demokratie

24. Januar 2012  Redaktion

Der Parteivorstand der LINKEN hat am 22. Januar 2012 nach den Berichten über die Beobachtung 27 Bundestagsabgeordneten der LINKEN durch das Bundesamt für Verfassungsschutz einstimmig die folgende Erklärung verabschiedet: Ganzen Beitrag lesen »

Ausdauer, Verantwortung und Zuversicht

24. Dezember 2011  Presse, Redaktion

Zum Jahresabschluss des Ortsverbands der Linken Schwäbisch Gmünd haben die beiden Vorsitzenden Nicole Marter und Volker Wamsler auf ein intensives Jahr zurückgeblickt. Die Ergebnisse bei der Landtagswahl und bei der Volksabstimmung zu Stuttgart 21 stehen in keinem Verhältnis zur geleisteten guten Arbeit gerade hier in der Region. „Gute Argumente aber auch Maßnahmen zur soziale Umverteilung von oben nach unten und gegen die bestehenden Mehrheitsverhältnisse brauchen Zeit, Anerkennung und eine gehörige Portion Courage“, unterstrich Peter Yay-Müller. Die Arbeit der Stadträte der Linken wurde sehr positiv bewertet. Auch die hohe Zustimmung mit 95,81 Prozent zum neuen Bundesparteiprogramm wurde zufrieden bewertet. Ganzen Beitrag lesen »

DAV plant Kletterhalle

22. Dezember 2011  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Schwäbisch Gmünd. Die Gmünder Sektion des Alpenvereins möchte in Gmünd eine Kletterhalle eröffnen. Diese Information von Linke-Stadtrat Sebastian Fritz bestätigte Bürgermeister Dr. Joachim Bläse. Der Verein habe ein auch pädagogisch sehr gutes Konzept. Ein erstes Gespräch mit möglichen Partnern habe bereits stattgefunden. Die Stadt selbst sehe sich aber nicht in der Lage, einen solchen Bau zu finanzieren. Ganzen Beitrag lesen »

Protest geht weiter

20. Dezember 2011  Presse, Redaktion

Gmünder Aktionsbündnis gegen S 21 will weiter „aufklären“

Das Gmünder Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 wird „die Aufklärung über das Projekt Tiefbahnhof Stuttgart 21“ und „den Einsatz für die bessere Alternative Kopfbahnhof 21“ fortführen. Dies beschloss das Gremium mehrheitlich. Ganzen Beitrag lesen »

Ein farbenfroher Platz für Kultur

18. Dezember 2011  Presse, Redaktion

Ein selbstverwaltetes Jugendkulturzentrum mit unkommerziellen Angeboten für junge Leute – dieses Konzept für das „Esperanza“ in der Gmünder Oststadt ist zehn Jahre alt. Und allen Unkenrufen von damals zum Trotz hat es sich bewährt. Zur „Esperanza-Crew“, wie sich die Aktiven im Haus nennen, kamen seitdem immer wieder neue junge Leute hinzu. Grund genug, um den runden „Espe-Geburtstag“ zu feiern.

CORDULA WEINKE

Im Jubiläums-Shirt „10 Jahre Esperanza“ hält JKI-Vorsitzende Johanna Nick (Mitte) die Festrede, neben ihr Barbara Herzer und „Espe-Mitbegründer“ Sebastian Fritz. Ganzen Beitrag lesen »