Presse

Jetzt ist der Tunnelfilter ein Wahlkampfthema

02. März 2011  Ortsvorstand, Presse

Die Gmünder Landtagskandidatin Susanne Kempf (DIE LINKE) hat sich über den Tunneldurchbruch in Schwäbisch Gmünd gefreut. Die Aussagen von Umwelt- und Verkehrsministerin Gönner rufen allerdings Enttäuschung und absolutes Unverständnis hervor.

Viele Menschen waren bei dem Festakt dabei und feierten den Durchbruch des Tunnels, der Gmünd endlich vom Verkehr entlasten wird. Ebenfalls mit von der Partie war die Umwelt- und Verkehrsministerin des Landes Tanja Gönner. Seither war es so, dass die CDU in Gmünd nicht müde wurde zu betonen, dass der Tunnel ein vom Bund finanziertes Projekt sei und daher auch dort Ganzen Beitrag lesen »

Der Bahnhof und das BIP

15. Februar 2011  Presse

Susanne Kempf (Linke): „Banken und Spekulanten Milliarden zuschustern.“

Was spricht für, was gegen Stuttgart 21, den geplanten neuen Bahnhof in der Landeshauptstadt. Ein Thema, über das sich trefflich streiten lässt. Dies bewiesen Gmünder Landtagskandidaten bei einer Podiumsdiskussion in der Volkshochschule.

Schwäbisch Gmünd. Proppevoll der Saal in der Volkshochschule. Es müssen noch Stühle herbeigeschafft werden. So groß ist das Interesse am Thema. Ganzen Beitrag lesen »

Stadtgarten verkaufen

12. Februar 2011  Gemeinderat, Presse

Peter Müller (Die Linke): eine sozial-ökologische Stadt

Peter Müller möchte die sozialen Bereiche vor Ausgabenkürzungen schützen, an anderer Stelle Gelder einsparen. Zum Beispiel am Stadtgarten. Selbst wenn man ihn für einen Euro verkaufe, bei der Übernahme der Verbindlichkeiten, könne das für die Kommune finanziell von Vorteil sein. Ganzen Beitrag lesen »

Unterstützung durch die Bundesgeschäftsführerin der Linken Caren Lay

11. Februar 2011  Presse, Redaktion

Caren Lay, Bundesgeschäftsführerin der Linken, war gestern zu Gast in Gmünd, um Ostälbler Roland Hamm, Linken-Spitzenkandidat im Land, sowie die Gmünder Kandidatin Susanne Kempf im Wahlkampf zu unterstützen.

SCHWÄBISCH GMÜND (bt). Caren Lay ließ sich zunächst zum Jugendtreff Ost begleiten, wo ein Kernthema linker Politik diskutiert würde – Bildung und bestmögliche Förderung junger Leute. „Was würde am meisten helfen?“, wollten Lay, Kempf sowie Stadtrat Sebastian Fritz und der Vorsitzende des Gmünder Ortsverbandes der Linken, Siegfried Pilbauer, wissen. Was sie erfuhren, war wenig überraschend: Vielfach fehlten die sprachlichen Voraussetzungen, um in Kindergarten und Schule von Anfang an eine reelle Chance zu haben; die Förderung der unter 3-Jährigen sei deshalb von größter Bedeutung. Ganzen Beitrag lesen »

Regionalzüge statt Großprojekt

06. Februar 2011  Presse, Redaktion

Mit einem symbolischen Nahverkehrszug aus Pappe demonstrierten Stuttgart 21-Gegner am Samstag in Gmünd.

Beim Aktionstag „Bürgerbahn gegen Stuttgart 21“ demonstrierten in Schwäbisch Gmünd rund 70 Gegner

Verwundert blieb am Samstag mancher Passant in der Bocksgasse stehen: Eine „Bimmelbahn“ durchquerte diese in Richtung Marktplatz. Als Symbol für Nahverkehrszüge, deren Netzausbau Gegner von Stuttgart 21 gefährdet sehen durch das Großprojekt in der schwäbischen Landeshauptstadt. Mit „oben bleiben“-Rufen forderten die Demonstranten die Umsetzung ihrer Idee: den Bau des Kopfbahnhofes in Stuttgart.

Schwäbisch Gmünd. „Dass so viele kommen, hätte ich nicht gedacht“, freute sich Sebastian Fritz (Linke) über die Anzahl der Stuttgart-21-Gegner, die sich am Bahnhofsplatz in Schwäbisch Gmünd sammelten. Ganzen Beitrag lesen »