Ortsvorstand

Lebensfreude statt Atomkraft

21. April 2010  Ortsvorstand

Im Sommer will die schwarz-gelbe Koalition AKW-Laufzeiten verlängern. Jetzt braucht es jede und jeden, um zu zeigen, dass die Mehrheit dagegen ist und dass der Widerstand kräftig wird. Ein breites Bündnis aus LINKE, Grüne, BUND, Friedens- und Begegnungsstätte Mutlangen, SPD, IG Metall, DGB ruft dazu auf, auch in Schwäbisch Gmünd, am Tag des Gedenkens von Tschernobyl, ein Zeichen gegen Atomkraft zu setzen!

NEIN zu Laufzeitverlängerungen von Atomkraftwerken! Auch die Gmünder Stadtwerke setzen langfristig auf Atomkraft. Dagegen will das Aktionsbündnis ein Zeichen setzen! Stattfinden wird das ganze am 24. April von 11 – bis ca. 11.30 Uhr am oberen Marktplatz. Bitte unbedingt GELBE Klamotten mitbringen!!!!

Weiterer Veranstaltungshinweis gibt es hier. Ganzen Beitrag lesen »

1. Mai in Schwäbisch Gmünd

18. April 2010  Ortsvorstand

Der 1. Mai ist in vielen Ländern ein Feiertag.

Trotz vieler Bräuche und Traditionen rund um den Beginn der warmen Jahreszeit ist der 1. Mai kein Feiertag, um den Mai zu begrüßen, sondern er ergibt sich aus der Arbeiterbewegung, die sich schon in früheren Zeiten dafür stark gemacht hat, die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Der Ursprung liegt in den USA, wo am 1. Mai 1886 zu einem Generalstreik aufgerufen wurde, um einen 8 Stunden-Tag durchzusetzen.

In den darauffolgenden Jahren kam die Idee, am 1. Mai zu demsonstrieren, auch nach Europa. 1890 forderten die Franzosen am 1. Mai einen 8 Stunden-Tag und auch in Deutschland trauten sich mehrere tausend Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen auf die Straße.

1933 wurde der erste Mai von den Nationalsozialisten zum „Feiertag der nationalen Arbeit“ erklärt, der im 10. Reichstagsgesetz festgehalten wurde. Ganzen Beitrag lesen »

Internationaler Frauentag 2010 – ROSA LUXEMBURG – Veranstaltung DIE LINKE

23. Februar 2010  Ortsvorstand

Ich habe die Absicht und Lust, positiv zu schieben, nicht Personen, sondern die Bewegung in ihrer Gesamtheit schrieb die 28jährige Rosa Luxemburg am 1. Mai 1899. Sie war Antrieb der sozialistischen Bewegung. Und sie war als aktive, temperamentvolle Kriegsgegnerin den Mächtigen gefährlich. Deshalb war sie im Gefängnis und wurde 1919 ermordet.

Termin: Freitag, 5. März 2010

Zeit: 19.30 Uhr

Ort: Gasthaus Lamm, Schwäbisch Gmünd, Rinderbacher Gasse 19

Anne Rieger, ehemalige Landessprecherin der VVN-Bda (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der AntifaschistInnen) spricht über den außergewöhnlichen Menschen Rosa Luxemburg.

Ganzen Beitrag lesen »

Kreativität und neue Ideen sind gefragt

26. Januar 2010  Ortsvorstand

DIE LINKE unterstützt die Gartenschau als einmalige Chance für Gmünd

Die Haushaltsberatungen im Gmünder Gemeinderat, vor allen Dingen die Frage, wie DIE LINKE zu dem Thema Neuverschuldung steht, waren Thema der Ortsvorstandssitzung der Partei DIE LINKE. Klar ist, die Durchführung der Landesgartenschau wird kommen und auch ausdrücklich von den beiden Stadträten Peter Müller und Sebastian Fritz begrüßt, da sie eine einmalige Chance für Gmünd bietet.

Allerdings müsse alles was darüber hinaus an größeren Investitionen ansteht kritisch und auf seine Dringlichkeit überprüft werden, betonten die beiden Stadträte bei der Vorstandssitzung. Außerdem wollen Fritz und Müller auf der Einnahmeseite nach neuen Wegen suchen um Schwäbisch Gmünd für Familien attraktiv zu machen. Das bedeutet ganz konkret, dass die weitere Gebührenerhöhung für Kinderbetreuung ausgesetzt wird und eine Staffelung der Gebühren erfolgt. Außerdem sieht der Ortsvorstand einen Nachholbedarf in Sachen Familienfreundlichkeit für das Hallenbad. Ganzen Beitrag lesen »

Ortsvorstand der LINKEN in Schwäbisch Gmünd solidarisiert sich mit den streikenden StudentInnen

10. Dezember 2009  Ortsvorstand, Sebastian Fritz

OrtsvorstandAn die Streikenden der PH-Schwäbisch Gmünd

DIE LINKE Ortsverband Schwäbisch Gmünd unterstützt Euch in Eurem berechtigten Kampf für ein zukunftsweisendes Bildungssystem.

Es ist ein Trauerspiel, dass die Regierung darüber diskutiert die Steuern für die Reichen weiter zu senken, Soldaten in den Krieg zu schicken, aber für die zukünftigen Generationen zu wenig Geld zur Verfügung stellt.

Im Gegenteil für die Bildung sind die Reichen und die Börsenspekulanten zur Kasse zu bitten!

Bildungsfragen und nicht nur an den Hochschulen sind der Schlüssel für eine lebenswerte und fortschrittliche Gesellschaft. Sie sind die Voraussetzung dafür, dass eine qualifizierte Jugend eine Chance hat ihr Wissen zum Nutzen aller Menschen einzusetzen. Ganzen Beitrag lesen »