Sebastian Fritz

Integrationsangebote sofort

06. Dezember 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Mit einem Klick auf das Bild kann der Artikel gelesen werden.

Verwaltungs– und Sozialausschuss berät über Bildungsentwicklungsplanung für die Stadt Schwäbisch Gmünd

06. Dezember 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Die Bildungsentwicklungsplanung für die Stadt Schwäbisch Gmünd war am Mittwochabend Thema in der gemeinsamen Sitzung des Verwaltungs– und Sozialausschusses. Klaus Arnholdt, Leiter des Amts für Bildung und Sport der Stadt Schwäbisch Gmünd, sprach von einer Ist-​Analyse, auf deren Basis versucht werden soll, für die Stadt Gmünd einen Weg zu finden. Ganzen Beitrag lesen »

Schwäbisch Gmünd will sich vermehrt den Alleinerziehenden in der Stadt widmen

06. Dezember 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten haben sich vier Studentinnen der Dualen Hochschule Heidenheim in den vergangenen zwei Jahren der Frage gewidmet, ob Alleinerziehende in Schwäbisch Gmünd einen spezifischen Bedarf haben. Mit dem Ergebnis, das am Mittwochabend im Sozialausschuss vorgestellt wurde, endet die erste Phase des Projektes „Alleinerziehende in Schwäbisch Gmünd“ der Aktion Familie. Ganzen Beitrag lesen »

Stellungnahme Alleinerziehende Schwäbisch Gmünd

05. Dezember 2012  Gemeinderat, Sebastian Fritz

Die Stadt Schwäbisch Gmünd geht weiter auf dem Weg noch besser zu werden was das Thema Familienfreundlichkeit anbelangt. Dass dabei die Alleinerziehenden in das Blickfeld rücken war nicht immer so und daher freut es uns, da wir schon oft bei verschiedenen Beratungen auf die oftmals nicht ganz einfache Situation dieses Personenkreises hingewiesen haben. Ganzen Beitrag lesen »

Stellungnahme Schulentwicklungsplanung Schwäbisch Gmünd

05. Dezember 2012  Gemeinderat, Sebastian Fritz

Die Bildungslandschaft befindet sich im Wandel und es ist an der Zeit auch in Schwäbisch Gmünd nicht länger nur zuzuschauen und abzuwarten sondern endlich aktiv in den Prozess der Schulentwicklung einzugreifen. 2010 hat die Verwaltung diesen Prozess durch eine erste Datenerhebung angestoßen, doch leider ist seither nicht sehr viel geschehen. Schulschließungen waren die Folge – begonnen hat es mit Lindach, dann Bargau und nun die Stauferschu-le. Bedingt durch den Wegfall der Grundschulempfehlung sind die Anmelde-zahlen an der Uhlandschule und an der Mozartschule teils drastisch eingebrochen. Ganzen Beitrag lesen »

Fassadenkosmetik in der Mutlanger Straße

16. November 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Bis zur Landesgartenschau soll Gmünd noch schöner werden. Deshalb poliert die Verwaltung die Förderrichtlinien für die Gewährung von Zuschüssen zur Stadtbildgestaltung auf und vergrößert den Bereich, in dem sie greifen. Ganzen Beitrag lesen »

Das Verfahren kritisiert

14. November 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Das Verfahren, wie Gmünds neuer Integrationsbeauftragter Hermann Gaugele zu seiner neuen Position kam, er- und hinterfragten am Mittwoch die Stadträte Sebastian Fritz (Linke) und Bilal Dincel (SPD) im Ausschuss. Es gehe hier um einen neuen Stellenzuschnitt, sagte Bürgermeister Dr. Joachim Bläse und wies die Kritik zurück.

MICHAEL LÄNGE

Schwäbisch Gmünd. Fritz erläuterte, dass er von Gaugeles Ganzen Beitrag lesen »

Gemeinderat bewertet Tunnelfilter-​Dialog positiv

08. November 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Sehr positiv bewerteten die Fraktionen des Gmünder Gemeinderates gestern das Ergebnis des Tunnelfilter-​Dialogs. Man sei durch die intensive Arbeit zu Erkenntnissen gekommen, die von allen Beteiligten mitgetragen werden könnten. Ganzen Beitrag lesen »

Gespräch hat den Filter entzaubert

07. November 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Der Gmünder Tunnel braucht keinen Abluftfilter. Und die Ortsumgehung Mögglingen muss gebaut werden. Das sind zwei Konsequenzen, die Beteiligte des Tunneldialogs aus diesem Informationsprozess ziehen. Am Mittwoch übergaben die Organisatoren das Abschlussdokument des Dialogs, der auch überregional Aufmerksamkeit erregt hat.   Ganzen Beitrag lesen »

Anfrage im Gemeinderat

27. September 2012  Gemeinderat, Redaktion, Sebastian Fritz

Kommentar zum Thema:

Vergangene Woche wurde am Amtsgericht Schwäbisch Gmünd ein Verfahren gegen einen Asylbewerber aus Gambia verhandelt. Der Vorwurf lautete auf Drogenhandel. Herrn Lamin K. wurde beschuldigt, dass er verdeckten Ermittlern des Landeskriminalamtes Drogen verkauft hätte. Doch Herr K. hatte genau für diese Tage Zeugen, die eindeutig bewiesen, dass er an diesen Tagen gar nicht in der Sammelunterkunft gewesen war. Nachdem es an der Gerichtsverhandlung nicht geklärt werden konnte wurde die Verandlung vertagt. In der Presse war die Berichterstattung aber hingegen eindeutig. Herr K. ist schuldig. In Deutschland gilt aber bis zum endgültigen Schuldspruch die Unschuldsvermutung!? Ganzen Beitrag lesen »

Kreisverkehr-​Bau bei Wetzgau ist ganz dringend

20. September 2012  Gemeinderat, Presse, Redaktion, Sebastian Fritz

Um eine Reihe von Baugebietsplanungen ging es am Mittwoch in der Sitzung des Bau– und Umweltausschusses des Gmünder Gemeinderats.

In den Vorberatungen wurde das Projekt „Neue Gärten“ in Lindach sehr gelobt, weil es sich um eine innerörtliche Siedlungsentwicklung im Bereich einer ehemaligen Gärtnerei handelt. „Hinter der Kirche“ in Großdeinbach hat noch hinsichtlich der Gestaltung der Dachformen Beratungsbedarf. Besonders Stadtrat Celestino Piazza (CDU) befürwortete zwar Planungsfreiheiten, warnte jedoch gleichzeitig vor einem Wildwuchs. Viele Wortmeldungen gab es zur Planung „Wetzgau West II“. Auch durch die Perspektive, direkt am zukünftigen Landschaftspark der Landesgartenschau leben zu können, und durch Liberalisierung der Bauvorschriften hat sich der erste Abschnitt nun rasch entwickelt. Der zweite Abschnitt soll nun erschlossen, jedoch im Sommer 2014 zunächst als Großparkplatz für die Landesgartenschaubesucher zur Verfügung stehen. Stadtrat Sebastian Fritz (Die Linke) und Ganzen Beitrag lesen »

Nächstes Ziel: Jeder zeigt Profil

12. September 2012  Gemeinderat, Presse, Sebastian Fritz

Viel Lob gibt es im Sozialausschuss für das im Juli veröffentlichte Leitbild, in dem sich alle Gmünder Kindertagesstätten auf Bildungsziele geeinigt haben. Mit Spannung erwartet wird nun Phase zwei des gewaltigen Projekts: „Jetzt ist jeder Kindergarten gefragt, im großen Rahmen Profil zu zeigen“, erklärt Bürgermeister Dr. Joachim Bläse. Eltern könnten sich dann zum Beispiel entscheiden für einen Kindergarten mit sportlichem, oder mit naturverbundenem oder mit musikalischem Schwerpunkt. Ganzen Beitrag lesen »

Ja zu CCS-Erweiterung

Gmünds Gemeinderat hat am Mittwoch für eine Erweiterung des Congress-Centrums Stadtgarten CCS grünes Licht gegeben. Mit dieser Investition in Höhe von 3,53 Millionen Euro soll das CCS als Ort für Kongresse und Tagungen gestärkt werden. Dazu soll auch das Hotel am Stadtgarten dienen. Ob dies kommt, ist aber noch offen. Ganzen Beitrag lesen »

Kreisel-​Ampel-​Kombination beschlossen

Wäre es nach der SPD gegangen, hätte man den ganzen Tagesordnungspunkt „Verkehrskonzept“ abgesetzt. Dafür fand sich keine Mehrheit. Sehr wohl aber für die von der Verwaltung vorgeschlagene Kombination aus Ampeln an der Pfitzer– und einem Turbo-​Kreisverkehr an der Baldungkreuzung. Ganzen Beitrag lesen »

Ärger um Elternbeiträge

28. Juni 2012  Gemeinderat, Presse, Sebastian Fritz

SPD und Linke scheitern im Gemeinderat mit Änderungsanträgen

Die Beiträge der Eltern für die Betreuung ihrer Kinder in Kindergärten, Ganztagesschulen oder verlässlicher Grundschule sorgten am Mittwoch im Gemeinderat für Kontroversen. Doch Anträge, die von der Verwaltung vorgeschlagenen Erhöhungen der Beitragssätze zumindest teilweise zu senken, scheiterten. Ganzen Beitrag lesen »

Mehr verlässliche Grundschule

Stadt will Angebot ausweiten / Elternbeiträge sollen steigen

Das Angebot der verlässlichen Grundschule in Gmünd soll weiter ausgebaut werden, auch wenn die Stadt dafür schon jetzt die Personalstärke einer kleineren Firma, rund 40 Frauen, dafür einsetzt.

WOLFGANG FISCHER

Schwäbisch Gmünd. Die verlässliche Grundschule sei nicht mehr wegzudenken, sagte der Leiter des Schul- und Sportamtes, Klaus Arnholdt, am Mittwoch des Mitgliedern des Sozialausschusses. Ganzen Beitrag lesen »

Jetzt ist endlich Zeit zum handeln

Sehr geehrter Herr Dr. Bläse, die letzten Beratungen über die Gebührenordnung für die Kinderbetreuung standen unter dem Eindruck von Elternprotest und völligem Unverständnis über die extremen Steigerungen die vorgesehen waren. Die Verwaltung hat damals gezeigt dass sie lernfähig ist und hat dem Protest und dem Druck nachgegeben. Aus Sicht von uns Linken sind wir aber noch nicht am Ende des Lerngangs angekommen, da die Gebührenordnung noch immer sehr ungerecht und unausgewogen ist. Ganzen Beitrag lesen »

Kein Schnellschuss

Stadt zu Linke-Anfrage über Name Richard-Bullinger-Straße

OB Richard Arnold will bei der Anfrage zu einer Umbenennung der Richard-Bullinger-Straße keinen Schnellschuss. Dies sagte Stadtsprecher Markus Herrmann. Die Linke-Stadträte Sebastian Fritz und Peter Müller haben den OB um eine Stellungnahme zur Richard-Bullinger-Straße gebeten.

MICHAEL LÄNGE

Schwäbisch Gmünd. Bullinger sei hoher Angestellter im Generalsrang im Reichsluftfahrtministerium gewesen, schreiben Müller und Fritz an den Oberbürgemeister. Er habe die kriegswichtige Produktion im Luftfahrtbereich koordiniert. Und er sei zuständig gewesen für die Verlagerung von Industrieanlagen ins Hinterland, zum Beispiel nach Gmünd. Dafür sei er von der damaligen Stadtverwaltung mit Ehrungen überschüttet worden, und eine Straße sei nach ihm benannt worden. Ganzen Beitrag lesen »

Richard Bullinger – wie gehen wir mit der Geschichte um?

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Arnold,

wir haben kürzlich im Gemeinderat mehrheitlich den Entschluss gefasst, den Schriftzug „Maria Kahle“ von dem Maria-Kahle-Gebäude der Klösterleschule aufgrund ihrer nationalsozialistischen Vergangenheit abzunehmen. Wir haben uns weiterhin dafür ausgesprochen, dass wir uns in Schwäbisch Gmünd mit dem Thema der Aufarbeitung dieser Schreckenszeit näher beschäftigen wollen. Sie haben in diesem Zusammenhang den Begriff der Erinnerungskultur eingebracht. Ganzen Beitrag lesen »

Bleibt Petersweg am Rehnenhof?

OB: Bei Entscheidungen über Straßenumbenennung immer Anwohner einbeziehen

Der Bezirksbeirat Rehnenhof/Wetzgau entscheidet am Freitag, ob der Name Petersweg auf dem Rehnenhof erhalten bleibt. Dafür haben sich die Anwohner ausgesprochen. Neu in der Diskussion ist der Straßenname Richard-Bullinger-Straße im Schießtal. OB Arnold betonte am Mittwoch im Gemeinderat, dass er bei Entscheidungen über Straßennamen immer die Anlieger einbeziehen wird. Ganzen Beitrag lesen »