Gemeinderat

Der wachsenden Einkommensarmut aktiv entgegenwirken

03. November 2009  Sebastian Fritz

626_web20_320x240_img_04061Die Zahl der Menschen, die zusätzlich zu ihrer Arbeit noch finanzielle Unterstützung beziehen müssen, um den Lebensunterhalt zu bestreiten, nimmt beängstigend zu. So sinngemäß Landrat Pavel auf dem VdK-Aktionstag in Schwäbisch Gmünd. Die Stadträte der Partei DIE LINKE Peter Müller und Sebastian Fritz sehen in der negativen Entwicklung der Einkommen, die trotz Vollzeitbeschäftigung nicht zum Auskommen reichen, eine gefährliche Tendenz. Am Beispiel des Tafelladens Schwäbisch Gmünd, zeigen sich die Auswirkungen der verfehlten Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik der vergangenen Jahre.

Die Stadt Schwäbisch Gmünd mit ihren in etwa 60.000 Einwohnern hat seit 10 Jahren einen Tafelladen, der von der Selbsthilfefirma GEBIB geführt wird. Der Tafelladen befindet sich am Kalten Markt und jeder, der dort einkaufen möchte, benötigt eine Kundenkarte. Diese wird ausschließlich an bedürftige Menschen mit geringem Einkommen oder Hartz IV-Bezug ausgegeben. Ganzen Beitrag lesen »

Falsches Verständnis von Offenheit und Transparenz

09. Oktober 2009  Sebastian Fritz

1maisebaprotrait1Das ist jetzt die Reaktion der CDU-Fraktion auf ihre selbstverschuldete Ignoranz: Presseartikel Gmünder Tagespost

Es ist schon bemerkenswert mit welchen Argumenten Christian Baron (stellvertretender Fraktionsvorsitzender) das Gesicht der CDU-Fraktion im Gemeinderat versucht zu wahren. Die CDU hat mit aller Macht versucht die geheime Abstimmung über die Frage Boulevard- oder Unterführungslösung am Bahnhofsvorplatz durchzudrücken. Dies ist nun, wie alle wissen gescheitert und das ist auch gut so. Durch die geheime Ganzen Beitrag lesen »

Stadtverwaltung rückt nun doch von ÖPP ab

03. Oktober 2009  Sebastian Fritz

1maisebaprotraitAm kommenden Mittwoch findet die zweite Gemeinderatssitzung des neuen Gemeinderates statt. Neben dem Thema Landesgartenschau (Verkehrsführung am Bahnhof), einer Einzelhandelsoffensive in der Zeit vor Weihnachten und vielen weiteren Themen steht unter anderem die Sanierung der Gmünder Schulen zur Beschlussfassung an. „Wir sind sehr erleichtert, dass die Verwaltung und Teile des Gemeinderates von der Möglichkeit die Schulen mit einem sogenannten ÖPP-Projekt (wir berichteten) zu sanieren abgekommen sind. Diese Art von Finanzierungsinstrumenten sind grob fahrlässig und führen uns überhaupt nicht weiter,“ so der Stadtrat Sebastian Fritz. ÖPP bedeutet Öffentlich-Private-Partnerschaft und bedeutet, dass die gesamten Sanierungsarbeiten und der Betrieb (Hausmeistertätigkeit, Schulmensa, Reinigung, …) von einem Generalunternehmer durchgeführt wird. Dies geht in der Regel zu Lasten von Tariflöhnen und das örtliche Handwerk kommt ebenfalls nicht zum Zuge. Ganzen Beitrag lesen »

Podiumsdiskussion im Prediger

08. Mai 2009  Sebastian Fritz

Ganzen Beitrag lesen »

Bildungsveranstaltung für die Kandidatinnen und Kandidaten

05. Mai 2009  Sebastian Fritz

Am vergangenen Samstag fand in den Räumlichkeiten des Gewerkschaftshauses Schwäbisch Gmünd eine Veranstaltung für die Kandidatinnen und Kandidaten statt.

Trotz sommerlichen Wetters Ganzen Beitrag lesen »

Konjunkturprogramm oder Massenarbeitslosigkeit

30. April 2009  Sebastian Fritz

Linker Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Schui erläutert Kommunalwahlkandidaten im „Lamm“ die Wirtschaftskrise

„Die Bundesregierung muss umgehend handeln, ein drittes Konjunkturpaket muss her“, sonst droht nach Ansicht von Prof. Dr. Herbert Schui ein katastrophaler Anstieg der Arbeitslosigkeit. Bei seinem Vortrag im Gasthaus „Lamm“ warnte der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE: „Schrumpft die Wirtschaft 2008 um sechs Prozent, stehen 2,2 Millionen der 36 Millionen Arbeitsplätze zur Disposition. 2010 wird der Einbruch weitergehen und weitere 1,7 Millionen Arbeitsplätze in Frage stellen. Die registrierte Arbeitslosigkeit könnte sich auf über sieben Millionen Menschen mehr als verdoppeln.“

Ganzen Beitrag lesen »

Mut ist gefragt

17. April 2009  Sebastian Fritz

Der Ortsvorstand der Partei Die Linke Schwäbisch Gmünd fordert eine schnelle Umsetzung der Ergebnisse des Jugendplanes. Der Gemeinderat muss in diesem Bereich nicht Geld einsparen, sondern zusätzliches in die Hand nehmen.

Schwäbisch Gmünd – In der vergangenen Woche traf sich der Ortsvorstand der Partei Die Linke um über die Ergebnisse des kommunalen Jugendplanes zu diskutieren. Schnell waren sich die anwesenden Vorstandsmitglieder und interessierte Gäste einig: Der kommunale Jugendplan spricht die Defizite an und nennt deren Lösungen.

Die Jugend in Schwäbisch Gmünd verfolgt vielfältige Interessen und braucht daher auch verschiedene Angebote. Die Politik sollte aber nicht den gleichen Fehler wie so oft in der Vergangenheit machen, dass sie sich anmaßt, zu wissen was für die Kinder und Jugendlichen dieser Stadt richtig und gut ist. Ganzen Beitrag lesen »

Wir zahlen nicht für eure Krise

09. April 2009  Sebastian Fritz

Mi 29.04.2009 | 19:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Herbert Schui, MdB

Eine Veranstaltung der Partei DIE LINKE, OV Schwäbisch Gmünd.

Der MdB Prof. Dr. Herbert Schui (Die Linke) spricht und diskutiert unter dem Titel „Wir zahlen nicht für Eure Krise“ über die aktuelle Finanzkrise, die verschiedene Gesichter hat: die Beschleunigung des Klimawandels, Kriege um den Zugang zu Rohstoffen, Hungerrevolten, Zusammenbruch der Finanzmärkte und Rezession. Ganzen Beitrag lesen »

Typisch Leistungsgesellschaft

23. Februar 2009  Redaktion, Sebastian Fritz

Da zeigt sich mal wieder die Inkompetenz des Ifo-Institutes – wenn solche
Studien in Auftrag gegeben werden. Die Frage ist doch, was einen „guten“
Lehrer ausmachen sollte? Sind da nicht auch Kompetenzen im Umgang mit
Schülerinnen und Schülern gefragt, oder das Vorleben von Vorbildfunktion,
oder …? Nein die gehen mal einfach davon aus, dass ein wirklich guter
Lehrer nur einer mit einem 1,0 Abitur sein kann!
Mal ganz nebenbei möchte ich mir keinen Fachidioten (mit einem 1,0 Abitur)
vorstellen, der an einer Brennpunktschule versucht Herr der Lage zu werden. Ganzen Beitrag lesen »